Archiv | Infoletter 03/2015 - Laserschneiden

Schnell, schneller, am schnellsten...

Vorwort

"Remember that time is money!". Seit diesen geflügelten Worten Benjamin Franklins sind über 200 Jahre vergangen und sie haben heute mehr Gültigkeit denn je. Im Zeitalter von Internet und Industrie 4.0 sind Schnelligkeit und Flexibilität Schlüsselfaktoren für den Erfolg eines Unternehmens, Tendenz steigend. Aber haben Sie auch das Gefühl, heutzutage scheinbar weniger Zeit zu haben, obwohl alles immer schneller geht?

Schon vor Jahren sprach das Magazin DER SPIEGEL vom „Reißwolf der Geschwindigkeit“ und zahlreiche gesellschaftliche Bewegungen verweigern sich bereits ihrem Diktat. Das Geschwindigkeitsparadigma „Geschwindigkeit=Effektivität“ hat nur in der westlichen Welt Bestand. Letztens habe ich dazu gelesen, dass bei den Kapauku auf der Insel Neuguinea die bei uns zum (Arbeits-)alltag gehörende Dauererreichbarkeit von Mitarbeitern ein Tabu wäre, da es bei ihnen schon verpönt ist, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu arbeiten. Ist Schnelligkeit nun also gut oder schlecht? Alles eine Frage der Perspektive!

Was bedeutet Schnelligkeit für uns? Für KURIOS ist Schnelligkeit gleichbedeutend mit Optimierung und der dadurch gewonnenen Zeit für die schönen Seiten des Lebens.

Seit Jahren erweitern wir unsere Produktion um modernste Anlagen mit Hochleistungs-Cuttingsystemen und verbessern unsere Prozesse, um immer schneller und flexibler auf die Wünsche unserer Kunden reagieren zu können. Unsere Unternehmenssoftware KISS, die wir stetig an die steigenden Anforderungen anpassen, und die neue Logistik-Unit von KURIOS sind Ausdruck dieser Unternehmenspolitik (lesen Sie mehr dazu in diesem Newsletter).

Wir werden immer schneller, damit unsere Kunden und Mitarbeiter „entschleunigen“ können. Es geht darum, die gewonnene Zeit bewusst für sich, die Familie und die angenehmen Dinge des Lebens zu nutzen – und nicht, um sie mit neuer Arbeit zu füllen. Wir wissen: Nur mit genügend Freiraum für Entspannung können Ressourcen aufgefrischt werden und die Menschen gesund und glücklich bleiben!

Durch effiziente Abläufe im Unternehmen versuchen wir, unseren Mitarbeitern die vielgepriesene „Work-Life-Balance“ zu ermöglichen. Dazu gehören für uns familienfreundliche Arbeitszeiten genauso wie eine Auszeit für den Nachwuchs oder das Sabbatjahr im Ausland, von dem unser Mitarbeiter Daniel Dias Vieira kürzlich voller neuer Erfahrungen zurückgekehrt ist, die jetzt in seine Arbeit einfließen.

Schnelligkeit ist gut, aber es braucht auch die „entschleunigten“, bewussten Momente im Alltag. In diesem Sinne empfehle ich Ihnen, sich mal wieder ausgiebig Zeit für sich und die Familie zu nehmen und vielleicht Sten Nadolnys „Entdeckung der Langsamkeit“ als Nachtlektüre zu lesen...

Ihr Stephen R. Ostermoor

KURIOS Laserprodukt GmbH - Wir können schnell - Video

Zeit ist die wichtigste Ressource, die man sparen kann. Das KURIOS Imagevideo Nr. 3 gibt Ihnen einen kurzen Einblick, warum sie mit KURIOS zeitgemäß produzieren können.

Weiter so!

Sponsoring

team
Team Niendorfer Volleyballverein

Wir gratulieren dem Niendorfer Volleyballverein ganz herzlich zu seinem Aufstieg in die 3. Bundesliga! Seit 2013 sind wir Hauptsponsor der hochmotivierten Mannschaft aus 15 Spielern im Alter zwischen 18 und knapp über 30 Jahren, die sich durch eine gesunde Mischung aus Jugend und Erfahrung, Teamgeist und einem starken Willen zum Erfolg auszeichnet – sie hat es gerade wieder bewiesen!

Lesen Sie auch den Artikel „Wir glauben an leises Sponsoring“ im Infoletter 01/2013

Neue Logistik-Unit für mehr Schnelligkeit und Effizienz

Logistik

logistik_04
KURIOS hat ehrgeizige Ziele: In seinem Strategiepapier „Mission 2020“ stehen alle Weichen auf Wachstum. Vor diesem Hintergrund ist auch die Einrichtung einer eigenen Logistik-Unit in diesem Monat zu verstehen.

Dazu wird derzeit eine 160 Quadratmeter große Leichtbauhalle mit Lagerflächen auf dem KURIOS-Außengelände errichtet, in der künftig der Warenein- und -ausgang erfolgt. Für eine optimale Abwicklung der damit verbundenen Arbeitsabläufe hat KURIOS auch in einen Premium-Schubmaststapler investiert, der selbst auf engstem Raum zwischen den Lagerflächen navigieren kann.

Mit der Logistik-Unit hält auch ein neues Logistikkonzept bei KURIOS Einzug: „Pull“ statt wie bisher „Push“ heißt künftig die Devise. Entsprechend der Pull-Strategie werden alle Abläufe wie der Materialeinkauf für die Fertigung, die Lagerung und der termingerechte Versand auftragsbezogen erfolgen, also entsprechend der tatsächlichen Nachfrage.
stapler_02
Das „ziehende“ Prinzip bringt weitreichende Vorteile mit sich, z.B. eine Optimierung der Fertigungsabläufe und damit schnellere Durchlaufzeiten sowie die Schaffung neuer Fertigungsflächen in der Produktion, wodurch Platz für neue Anlagen geschaffen und damit die Ausweitung des Leistungsangebots ermöglicht wird. Durch die zentrale Lagerung aller Waren haben die Mitarbeiter auf kurzem Wege Zugriff auf Materialien und sparen Zeit ein.

Das Pull-Prinzip erfordert effiziente Informationsflüsse bei Eingang eines Auftrages. Das macht bei uns unsere Betriebssoftware KISS (Kurios InformationS System) möglich. (Lesen Sie auch "KISS – Abenteuer Software-Entwicklung" im Infoletter 03/2013). Alle Abläufe von der Angebotserstellung über die Fertigung bis zum Verbuchen der Ausgangsrechnungen werden im Unternehmen über ein System abgewickelt, das den kaufmännischen und den fertigungstechnischen Bereich unter der gleichen Benutzeroberfläche abbildet. Das ermöglicht allen Mitarbeitern an allen Arbeitsplätzen einen kompletten Überblick über die einzelnen Projekte und schafft eine vollkommene Transparenz der Abläufe im ganzen Haus und gegenüber dem Kunden.

Dadurch können wir bei KURIOS auf Kundenanforderungen effizient, schnell und flexibel reagieren – und sind auf einem guten Weg, die in unserem Strategiepapier „Mission 2020“ festgelegten Wachstumsziele zu erreichen...

So schnell kann es gehen:
KURIOS fertigt Logos für die Markeninszenierungen des Möbelherstellers Walter Knoll

Referenzen

wk_05
Lederexperte Uwe Steinmann streicht sanft über das hochwertige Leder und betrachtet Zentimeter für Zentimeter mit der Lupe. Jedes Lederstück unter seinen Händen ist ein Unikat, in dem sich lesen lässt wie in einem Buch. Was den kritischen Augen des Experten standhält, wird in den meisterhaften Möbeln des Möbelherstellers Walter Knoll verarbeitet.

Seit 150 Jahren gestaltet die älteste Polstermöbelmarke Deutschlands Lebensräume. Kontinuierlich setzt Walter Knoll Zeichen in der Möbelgeschichte, schuf seit jeher Klassiker und Ikonen der Avantgarde – stets mit den höchsten Ansprüchen an Handwerk, Material und Design. Ansprüche, die das Unternehmen auch an die Zusammenarbeit mit seinen Partnern und Zulieferern stellt.

Bei der Fertigung des Firmenlogos von Walter Knoll vertraut das Unternehme auf die Kompetenz von KURIOS. Als Spezialist für hochwertige, individuelle Lösungen fertigt KURIOS für den Polstermöbelhersteller zwei Logo-Varianten in Acrylglas.
wk_02
Hintergrund des Auftrags war die neuentwickelte, aufmerksamkeitsstarke Inszenierung der Walter Knoll-Produkte in sogenannten Markenwelten – erlebbar am Point of Sale, in  Showrooms, auf Messeständen und als Shop-in-Shop-System in Fachgeschäften. Vor Raumteilern mit dem Walter Knoll-Logo erfahren die Designmöbel dort ihre gekonnte Inszenierung.

Aufgabe von KURIOS war es, verschieden farbliche und optische Varianten des Walter Knoll-Logos zu entwickeln, die mit der jeweiligen Markenwelt korrespondieren und sich kontrastreich vom Hintergrund der Raumteiler abheben.

In der Planungs- und Entwicklungsphase erstellte KURIOS innerhalb kürzester Zeit diverse Muster mit unterschiedlichsten Lackierungen. Um individuelle Wünsche seiner Kunden erfüllen zu können, verfügt KURIOS über ein engmaschiges Netz an Lieferanten für Spezialmaterialien. Bei der Herstellung der Prototypen für das Walter Knoll-Logo wurden innerhalb eines Tages spezielle Metallic-Acrylglas-Platten von einem Lieferanten aus Süddeutschland geordert, dann bei KURIOS in Seevetal gelasert und schließlich nach Baden-Württemberg zum Hauptsitz von Walter Knoll geschickt – eine zeitliche Herausforderung, die KURIOS hervorragend gemeistert hat.
wk_04
Endergebnis waren 10 mm-Acrylglas-Schriftzüge mit 10 Grad gefasten Flanken und einer Mehrschichteffektlackierung. Als zweite Variante entschied sich der Kunde für 3 mm Acrylglasbuchstaben in Metallicgrau.

Durch Einsatz modernster Laserschneid- und Frässysteme sowie einer professionellen Industrie-Lackierkabine war KURIOS in der Lage, in kürzester Zeit ein wirtschaftliches und perfektes Ergebnis hinsichtlich Optik, Glanzgrad und Farbigkeit zu erzielen, das sich optimal in die Markenweltgestaltung einfügt.

Besonderer Service: Das Hinterlegen der Rezeptur im System garantiert eine gute Reproduzier- und Prozesssicherheit für Folgeaufträge. Rückseitige Easy-Fix-Befestigungselemente, eine beiliegende Bohrschablone sowie eine Installationsanleitung ermöglichen dem Kunden eine einfache Montage der Acrylglas-Buchstaben an der Wand.

Auch dieses Projekt hat gezeigt: KURIOS ist der ideale Partner, wenn es gilt, komplexe Produkte innerhalb kürzester Zeit in verschiedenen Varianten und in höchster Qualität herzustellen. Die gestalterischen Möglichkeiten beim Lackieren sind vielfältig. Aber erst eine fundierte Kenntnis der Materialeigenschaften der Untergründe und Lacke sichert ein perfektes Ergebnis. Dieses Know-How und die technischen Möglichkeiten machen KURIOS zum Spezialisten auch für High-End-Lackierungen.
wk_03
Sollten Sie einmal in der Europäischen Zentralbank in Frankfurt, im Museum of Fine Arts in Boston oder dem Hearst Building in New York in einem Sessel oder Sofa von Walter Knoll sitzen, denken Sie an das meisterhafte Handwerk, das in diesen Stücken steckt. Oder Sie erleben die avantgardistischen Möbel in einer der neuen Raumwelten und werfen dabei auch einen Blick auf die edel glänzenden Acrylglas-Lettern des Schriftzuges Walter Knoll.

Spezialist auch beim Laserschneiden von Fasern und Faserverbundstoffen – jetzt noch schneller und prozesssicherer durch neuen Rollenpaternoster

Verfahrenstechnik

faserlasern_03
Vor allem im Automobilbau, in der Luftfahrt und im Bereich Windenergie liegen carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) immer stärker im Trend. Sie sind Teil der Antwort auf brennende Fragen der Zeit: Klimaschutz, E-Mobilität, Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit. Diese Aspekte sind entscheidende Treiber für den Leichtbau und damit auch für den Einsatz von Faserverbundwerkstoffen. KURIOS hat sich schon vor  Jahren auf das Laserschneiden von Fasern und Verbundstoffen spezialisiert und verfügt als Zulieferer der Automotive-Branche und der Luftfahrtindustrie über ein umfangreiches Know-how und modernste Technik.
faserlasern_04
Die neuen Leichtbauwerkstoffe stellen die Fertigungstechniker vor neue Herausforderungen, da das Material widerspenstig und empfindlich zugleich ist. Das Laserschneiden von Fasern und Faserverbundstoffen bildet deshalb die überlegene Alternative zu herkömmlichen Bearbeitungsverfahren.

Für den Leichtbau (z.B. Bootsrümpfe, Propeller, Bauteile für Autos etc.) werden Zuschnitte aus Glasfasergewebe benötigt, die später mit Verbundstoffen durch verschiedene Verfahren in eine Form gebracht und dann seriell gefertigt werden. KURIOS schneidet das Fasergewebe mit modernen Laserschneidanlagen zu und garantiert dem Kunden damit ein materialgerechtes Verfahren: Durch das berührungsfreie, nahezu kraftfreie Bearbeiten bleibt die empfindliche Netzstruktur erhalten und es werden präzise, glatte Kanten erzielt. Die Reproduzierbarkeit der Zuschnitte in einer gleichbleibend hohen Qualität und seine Wirtschaftlichkeit machen dieses Verfahren auch für die Klein- und Mittelserienfertigung attraktiv.
faserlasern_02
Um ein Höchstmaß an Schnelligkeit und Prozesssicherheit zu erreichen, hat KURIOS aktuell einen Rollenpaternoster in den Fertigungsablauf integriert. Dadurch sind wir in der Lage, innerhalb von Sekunden die auf den Rollen befindlichen unterschiedlichen Materialien wie z.B. Karbonfasermatten umzurüsten.

Als Komplettanbieter mit einem umfangreichen Maschinenpark bieten wir neben dem Zuschnitt der Rohmaterialien die Möglichkeit der weiteren Bearbeitung bis hin zur Fertigstellung von Endprodukten. Das bedeutet, dass wir neben dem Zuschnitt von Fasern für Formteile auch deren Weiterverarbeitung übernehmen, z.B. das 3-D-Laserschneiden von Kraftfahrzeug-Innenraumverkleidungen aus Verbundwerkstoffen mit unseren modernen 5-Achs-Laserschneidsystemen. Das innovative Verfahren wird dort eingesetzt, wo zum einen komplexe Umrisse eine präzise, schnelle Verarbeitung erfordern und zum anderen die Herstellung dreidimensionaler Durchbrüche (auch an schlecht zugänglichen Stellen) und eine berührungslose Bearbeitung erfolgen soll.

Steckbrief Dana Kluge

Dana Kluge - Das Organisationstalent in der Logistik

„Was muss denn heute schnell noch raus?“, fragt Dana Kluge (37) und beeilt sich, den Versand der Produkte zu koordinieren. Seit 13 Jahren ist das Organisationstalent bei KURIOS als Produktionshelferin und Logistikerin tätig.

Inzwischen gehört Dana Kluge zum Team der neuen Logistik-Unit und ist dort für die Annahme und das Verpacken von Waren, die Bereitstellung von Rohmaterialien für die Produktion sowie die Abstimmung mit den Kunden in allen Fragen rund um die Lieferung verantwortlich. Durch ihre zuverlässige Art und den Hang zum Perfektionismus scheint ihr der Job auf den Leib geschnittenen zu sein: „Die Logistik ist das, was ich gut kann. Ich behalte immer den Überblick über die laufende Fertigung und besonders die fertig werdenden Aufträge. Wenn es in der Produktion mal brennt, helfe ich dort kurzfristig mit aus“, erklärt Dana Kluge und streicht sich dabei über das stylish toupierte Haar.
Dana-Kluge-1
Ungewöhnliche Frisuren sind ihr Markenzeichen: „Ich liebe es, mit meinen Haaren etwas Neues auszuprobieren. Da kann es schon mal vorkommen, dass ich sie rosa oder grün färbe.“ Nur zwei Kollegen wissen morgens schon, mit welchem Styling die gebürtige Grevesmühlenerin zur Arbeit kommt: Dana Kluges Mutter Marita Kluge und Denis Queckenstedt, die beide bei KURIOS in der Produktion arbeiten.

„In meiner Freizeit unternehme ich gerne viel mit meinen Eltern und besuche meine Schwiegereltern oder Freunde“, berichtet der Familienmensch Dana Kluge. Im Privaten ist KURIOS bei ihr natürlich auch gegenwärtig und das Abschalten von der Arbeit fällt ihr schwer. Abhilfe schafft da ein Ausflug ans Meer: „Ich bin ein Fischkopp und liebe das Rauschen der Wellen und die Salzluft.“ Dann wird auch die umtriebige Logistikerin ganz ruhig und ist fern der Frage: „Muss heute schnell noch etwas raus?...“
Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten. | Mehr zum Datenschutz