Archiv | Infoletter 02/2015 - CNC-Drehen

Wir können "Multikulti"

Vorwort

team
Team KURIOS Laserprodukt GmbH


Bei KURIOS leben wir „Multikulti“ im besten Sinne und vereinen Mitarbeiter aus sieben Nationen unter einem Dach. Das bedeutet das sich ergänzende Nebeneinander verschiedener Kulturen, religiöser Zugehörigkeiten, Ethiken sowie Arbeitsweisen.

In Hamburg entflammte kürzlich der Streit um die Einrichtung eines Asylheims im wohlhabenden Stadtteil Harvestehude, der mit einem von Anwohnern gerichtlich erzwungenen Stopp des Projektes endete.

Dazu kann ich nur sagen: Wenn wir den Blick schärfen, stellen wir fest, dass wir bereits mit vielen ausländischen Mitbürgern im direkten Umfeld zusammenleben und dass das Multikulti meist gut funktioniert. Erst die „Gettoisierung“ von Migranten bringt Probleme mit sich, die sich bei einer gesunden Durchmischung der Bevölkerung und einer schnellen Integration in Gesellschaft und Arbeit vermeiden ließen.
weltkarte-kurios
Herkunftsländer unserer internationalen Belegschaft

Bei KURIOS geben wir Menschen mit einem „krummen“ Lebenslauf eine zweite Chance (siehe Newsletter 3/2012). Dazu gehören auch Migranten, die z.B. durch Krieg, Repressionen oder wirtschaftliche Zwänge ihren bisherigen Lebensweg verlassen mussten. Wenn man als Arbeitgeber diese Bereitschaft hat, gewinnt man Mitarbeiter, die häufig über andere Fähigkeiten als die sonst auf dem Arbeitsmarkt üblichen verfügen.

Wir haben im Unternehmen die Erfahrung gemacht, dass Menschen mit Migrationshintergrund die Arbeitsbedingungen in Deutschland und die so genannten „deutschen Tugenden“ sehr wertschätzen. Bei KURIOS hat sich die Praxis bewährt, diesen neuen Mitarbeitern zuerst einfache manuelle Tätigkeiten zu übertragen und sie bei Befähigung für den Einsatz an drei Arbeitsplätzen zu qualifizieren. Bei uns haben alle die gegebene Chance ergriffen und zeichnen sich seitdem durch die Fähigkeit aus, Arbeitsprozesse mitzugestalten und nicht nur auszuführen.
multikulti-team
(vlnr: Valdete Gaxhiqi, Behnaz Fard, Ugur Yilmaz, Tatjana Schönwald, Artjom Bruchno)

In unserer Personalpolitik war nie das Herkunftsland für eine Einstellung entscheidend, sondern die Kompetenz und die Persönlichkeit des Einzelnen sowie das Beherrschen der deutschen Sprache. Arbeitsanweisungen und Dokumentationen werden bei uns nur auf Deutsch verfasst. Wir halten unsere Mitarbeiter darüber hinaus dazu an, sich sprachlich zu integrieren und sich untereinander nicht in ihrer Muttersprache oder einer Drittsprache auszutauschen. Denn nur, wenn wir reibungslos miteinander kommunizieren, können wir am Ende der Prozesskette ein optimales Produkt gewährleisten.

Bundespräsident Gauck hat sich vor zwei Jahren für offene Tore für Zuwanderer ausgesprochen und zugleich einen Mentalitätswandel in der Bevölkerung im Umgang mit Asylbewerbern gefordert. In diesem Sinne wünsche auch ich mir in Deutschland eine Willkommenskultur. Wir sollten der Emigrationsdiskussion mit einer Portion Optimismus und den Einwanderern wohlwollend begegnen. Es wird dem Land nicht nur moralisch-ethisch guttun, sondern auch wirtschaftlich – gerade vor dem Hintergrund des in den nächsten Jahren anstehenden demografischen Wandels.

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Wir wünschen Ihnen eine erholsame und wunderbare Urlaubszeit voller schöner Erlebnisse und bunter Eindrücke. Und vielleicht reisen Sie ja sogar in eines der Heimatländer unserer sieben ausländischen KURIOS Mitarbeiter...

Ihr Stephen R. Ostermoor

KURIOS Laserprodukt GmbH - Wir können viel - Video

Unsere umfassende Spezialisierung auf die Lösung von Herausforderungen hat uns zum Generalisten gemacht. Das KURIOS Imagevideo Nr. 2 gibt Ihnen einen kurzen Einblick in die unzähligen Möglichkeiten der Materialbearbeitung bei KURIOS.

"Wir können viel" - und jetzt noch mehr

Verfahrenstechnik

cnc-dreh-3
KURIOS konnte immer schon viel – aber jetzt sogar noch mehr! Seit letztem Monat haben wir unseren Maschinenpark um eine moderne CNC-Universaldrehmaschine erweitert. „Das war eine strategische Entscheidung, um die Prozesskette bei KURIOS zu komplettieren. Damit können wir die immer komplexeren Anforderungen unserer Kunden noch besser erfüllen“, erklärt Stephen Ostermoor die Investition in die neue Anlage. Durch die moderne Universaldrehmaschine mit einer kraftvollen Hauptspindel von 3.400 U/min und einem 12-fach-Sauter-Revolver für 12 angetriebene Werkzeuge ist KURIOS ab sofort in der Lage, zum Beispiel Drehteile aus Kunststoff und Leichtmetall zu bearbeiten. Die Anwendungsmöglichkeiten für die Maschine sind vielfältig, u.a. lassen sich mit ihr technische Bauteile herstellen wie sie bei der Fertigung von Schiffsbeleuchtung und industriellen Anlagen zum Einsatz kommen.

Vom Teillieferanten zum Generalisten

Durch unseren umfangreichen Maschinenpark, ausgestattet mit hochmodernen Laserschneid- und Laserschweißsystemen, HSC-Fräsanlagen sowie Anlagen für Füge- und/oder Umformverfahren in Kombination mit erfahrenem Projektmanagement und einer hohen Fertigungstiefe können wir unseren Kunden sowohl die jeweils effizienteste Methode in der Materialbearbeitung als auch extrem kurze Produktionszeiten bieten. Ein wichtiger Punkt, wenn es z.B. bei Termingeschäften, in Messezeiten oder bei Produkteinführungen um ein optimales timing geht.
cnc-dreh-4
KURIOS hat sich während der letzten Jahre immer stärker vom Teillieferanten zum Komplettanbieter von Baugruppen und Fertigprodukten entwickelt und ist heute als Generalist in der technisch anspruchsvollen Materialbearbeitung aufgestellt.

Modernste Fertigungsverfahren und ein nahezu lückenloses Materialbearbeitungsspektrum

Daher sind wir der ideale Partner, egal, ob Sie Einzelanfertigungen oder große Stückzahlen benötigen, eine komplexe Geometrie zu beachten ist, präzise Prototypen oder Kleinserien herzustellen sind (siehe Infoletter 3/2012). Unsere Dienstleistungen können Sie für die Produktion komplexer Produkte oder nur als Produktionsergänzung nutzen, für den Zuschnitt der Rohmaterialien über die Materialbearbeitung bis hin zur Fertigung von Endprodukten sowie deren Verpackung und Versand.
cnc-dreh-1
Bei uns kommen modernste Fertigungsverfahren in den Bereichen Laserschneiden, Laserschweißen, Laserbeschriften sowie in der spanenden Bearbeitung zur Anwendung und die Bandbreite der möglichen zu bearbeitenden Materialien ist nahezu lückenlos – von Kunst- und Naturstoffen bis hin zu Metallen und Verbundstoffen.

KURIOS fertigt das Gehäuse für den einfachsten Server der Welt - eione komfortable Produktivitätslösung

Referenzen

1-img-9603
Große Vorhaben brauchen Visionen. „If you can dream it, you can do it“, wußte schon der amerikanische Filmproduzent Walt Disney. Die Kraft der Vision treibt 2008 in Hamburg auch zwei junge IT-Experten an.

Ali Jelveh und Christopher Blum träumen davon, einen Personal Server zu entwickeln, der den Menschen im digitalen Zeitalter die Wahl lässt zu entscheiden, wo die eigenen Daten liegen und wer darauf zugreifen kann. Die Idee ist es, ein bedienungsfreundliches Produkt zu schaffen, das eine hundertprozentige lokale Datenhoheit mit dem Komfort moderner Cloud-Dienste kombiniert.

Ein Weltrekord!

Die Erfolgsgeschichte ist schnell erzählt: 2012 gründet das Entwickler-Team sein eigenes Unternehmen PROTONET. Insgesamt vier Jahre lang arbeiten die beiden IT-Experten an der Entwicklung des einfachsten Personal Servers der Welt. Zweimal setzen sie auf die Power der Crowd und lassen durch Europas schnellste Crowdfunding-Kampagne bei Seedmatch ihre Vision Wirklichkeit werden. Im Sommer 2014 schafft es das Hamburger Startup innerhalb von 15 Tagen, 1988 Investoren für ihre Idee zu begeistern und ein Crowdfunding von 3 Millionen Euro zu generieren. Ein Weltrekord!
protonet-box-color-web
Bild: PROTONET

PROTONET entwickelt, produziert und vertreibt in Hamburg mittlerweile komfortable Produktivitätslösungen in drei Varianten mit verschiedenen Speicherkapazitäten und einem eigens entwickelten Betriebssystem. Bei der Produktion setzt das innovative Unternehmen konsequent auf lokale Partner. Hier kommt KURIOS ins Spiel und wird als Spezialist für hochwertige individuelle Lösungen Teil der Vision. In einem aufwendigen Auswahlverfahren kann sich KURIOS gegen seine Mitbewerber durchsetzen und wird von PROTONET mit der Fertigung des Gehäuses für das Modell MAYA beauftragt.
1-img-9654
Laserschweißen des Gehäuses
1-img-9680
Einrichtung der 3D-Laserschweißanlage
foto-neu
Gehäuse in Vorrichtung

Daran wird deutlich, dass KURIOS der ideale Partner ist, wenn es um die Fertigung visuell anspruchsvoller Produkte geht. Ein Partner, der eine Sprache mit seinen Kunden spricht und sich in deren Denk- und Produktionswelt hineinversetzen kann – auch in die eines jungen Startups mit modernster Kommunikationstechnik.

„If you can dream it, you can do it“ – Vielleicht haben auch Sie die Vision von einem zukunftsweisenden Produkt und wir können Sie durch unsere Leistungen dabei unterstützen, Ihren Traum zu verwirklichen...

Behnaz Fard - Unsere Frau für's Kanten und Kleben

Steckbrief Behnaz Fard

fard-02
Ihr Lebensmotto „Wenn sich eine Tür schließt, dann öffnet sich auch wieder eine andere“ hat Behnaz Fard (46) geholfen, sich und ihren Kindern eine neue Existenz aufzubauen, nachdem sie 2008 aus dem Iran nach Deutschland kam.

Unter Glück versteht die gebürtige Teheranerin ihre zwei erwachsenen Töchter und deren erfolgreichen Weg. Dafür hat sie hart und zielstrebig gearbeitet. Seit vier Jahren ist Behnaz Fard bei KURIOS als Kunststofffacharbeiterin tätig und zählt zu ihren Aufgaben Laserschneiden und -beschriften, Displaybau sowie Kanten, Kleben, Polieren und Konfektionieren. „Bei der Arbeit bin ich sehr kreativ und habe häufig zündende Ideen zur Lösung eines Problems. Dabei kommen mir sicherlich auch meine beruflichen Erfahrungen aus dem Iran zu gute. In Deutschland muss immer alles hundertprozentig perfekt und gradlinig sein. In meiner Heimat arbeitet man flexibler und ist teilweise gezwungen, zu improvisieren.“ Die Zusammenarbeit mit ihren ausländischen Kollegen schätzt sie sehr: „Wir haben immer ein angenehmes und lustiges Arbeitsklima und lachen herzlich miteinander, wenn es zu Sprachproblemen kommt. Das gehört zum Multikulti dazu.“
fard-03
An Deutschland schätzt Behnaz Fard besonders die Freiheit und Sicherheit sowie die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten. Die mode- und körperbewusste Iranerin liebt es, sich fantasievoll zu stylen und ins Fitnessstudio zu gehen. „Ich tanze auch sehr gerne, z.B. Hip Hop. Wenn ich danach entspannen möchte, kann ich das am besten beim Musikhören oder in der Badewanne“, nennt Behnaz Fard lachend ihre privaten Vorlieben. Zu denen gehört übrigens auch die weltberühmte Liebesgeschichte von Scarlett O'Hara und Rhett Butler in dem Südstaatenepos „Vom Winde verweht“.

Als begeisterte Köchin bringt Behnaz Fard häufig einheimische Gerichte auf den Tisch und holt sich damit ein Stück Heimat nach Deutschland. Inzwischen fühlt sie sich sehr wohl in Hamburg und vermisst nur ihre im Iran zurückgebliebenen Familienangehörigen. Ihr großer Traum ist es, die Hansestadt einmal hinter sich zu lassen und um die ganze Welt zu reisen. Mit ihrer Zielstrebigkeit und ihrem Durchhaltevermögen wird ihr auch das sicherlich gelingen.
Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten. | Mehr zum Datenschutz