Archiv | Infoletter 02/2013 - Lackieren

„Wir können komplett“ – KURIOS bietet Lösungen aus einer Hand

Vorwort

komplett
KURIOS hat sich in den letzten Jahren schrittweise vom Teilelieferanten zum Komplettanbieter von Baugruppen und Fertigprodukten entwickelt. Viele Kunden schätzen inzwischen unser fundiertes Wissen um die unterschiedlichsten Fertigungsprozesse und setzen dieses nutzbringend für ihr Unternehmen ein. Wir freuen uns immer wieder über neue Herausforderungen und entwickeln gemeinsam mit unseren Kunden neue Produkte bis hin zur Umsetzung in eine Serienfertigung.

Unser großer Maschinenpark, den wir aktuell um eine Lackierkabine erweitert haben, gepaart mit hoher Fertigungstiefe, erfahrenem Projektmanagement und Ingenieur-Know-how, ermöglicht es uns, die jeweils produkteffizienteste Lösung anzubieten. Lautete die Frage früher noch: „Was soll mit dem Laser geschnitten oder was soll ausgefräst werden?“, sind die Anforderungen an uns heute anspruchsvoller: „Welche Funktion soll das Bauteil erfüllen? Welche Materialkombinationen sind sinnvoll? Welches Finish ist gewünscht?“. Das reicht bis hin zu Überlegungen zu Verpackung, Versand, Montage, Inbetriebnahme und selbstverständlich auch Zertifizierung der Produkte gemäß DIN, EN, VDE, CE, TÜV-GS etc.

Im Laufe der Zeit haben wir mit zahlreichen Kundengruppen zusammengearbeitet, so dass wir heute viele „Sprachen“ sprechen. Vom kreativen Designer über den Meister aus der Fertigung bis hin zum Qualitätsmanager aus der Automobilindustrie, dem Handwerker um die Ecke, dem Prozessingenieur aus der Fertigung oder dem Entwickler – alle haben unterschiedliche Anforderungen. Durch diesen Anforderungs-Pool hat sich im Laufe der Zeit eine unschätzbare Menge Wissen angesammelt, die in die erfolgreiche Entwicklung neuer Produkte einfließt.

Müller macht Blech, Meier macht Druck und KURIOS macht Kunststoff: Das stimmt so schon lange nicht mehr. KURIOS passt heute in keine Schublade, sei es die für Material oder die für Verfahrenstechnik. KURIOS steht vielmehr für Lösungsorientierung vor dem Hintergrund einer Fertigung mit sehr hoher Fertigungstiefe und Fertigungsbreite und eine exzellent ausgebildete, motivierte Mannschaft. Salopp gesagt: Wir können komplett! Wir wollen das und wir machen das – vielleicht ja auch bald schon für Sie.

Vorerst wünsche ich Ihnen einen wunderbaren Sommer – und uns allen viel Sonnenschein!

Ihr
Stephen Ostermoor

KURIOS – auch beim Lackieren Spezialist

Verfahrenstechnik

lackieren_01
Von Rubinrot, über Schilfgrün bis hin zu tiefem Violett – ob matt, seidenmatt, glänzend, strukturiert oder schlagfest: Die gestalterischen Möglichkeiten beim Lackieren sind vielfältig. Aber erst eine fundierte Kenntnis über die Materialeigenschaften der Untergründe und Lacke sichert ein perfektes Ergebnis.

Professionelle Lackierer, die Buchstaben, Signets oder andere dekorative Kleinteile in hoher Qualität zu moderaten Preise lackieren, sind schwer am Markt zu finden. Um Ihnen den gewohnten ganzheitlichen Service und die hohen Qualitätsstandards von KURIOS auch beim Lackieren bieten zu können, haben wir deshalb eine eigene Lackierkabine in unsere Produktion integriert. Die moderne Industrie-Lackierkabine mit Diagonal-Absaugsystem und einer 80kW-Gasheizung erreicht die notwendige Trocknungstemperatur in nur 30 Sekunden und sorgt im Zusammenspiel mit einer optimal dimensionierten Absaug- bzw. Umluftanlage für perfekte Lackierergebnisse. Durch eine Frischluft- bzw. Umluftschaltung ist die Kabine auch aus energetischer Sicht zukunftsweisend.
arte
Die innovative Kabine ermöglicht es unseren Mitarbeitern, alle anspruchsvollen Lackierarbeiten, z.B. an Acrylglasbuchstaben, Holzfronten, Aluminiumblenden oder Blechbauteilen professionell in den unterschiedlichen Farbspritz- und Airbrush-Techniken durchzuführen.

Die Bandbreite bei den Lacken reicht von klassischen Varianten in RAL-Farbtönen bis hin zu Speziallacken (u.a. Luftfahrtlacke). Verarbeitet werden sowohl Wasser- als auch Lösungsmittellacke, so dass abhängig vom zu lackierenden Produkt ein optimales Farbsystem eingesetzt werden kann. Entsprechend unserer hohen Qualitätsanforderungen haben wir deshalb ein computergestütztes Farbmischsystem mit den hochwertigen Farben von AKZO NOBEL Sikkens gewählt.

Unser besonderer Kundenservice: Alle angesetzten Farbmischungen werden in einer Datenbank dokumentiert und können jederzeit nachgestellt werden. Zu allen lackierten Produkten liefern wir selbstverständlich ein Lackfläschchen zum Ausbessern mit.

Aluminiumverbundmaterial - vielseitig einsetzbar für individuelle Lösungen

Werkstoffe

verbund
Verbundmaterialien lassen sich seit vielen Jahren aus dem Automobilbau, der Medizintechnik und der Luftfahrtindustrie nicht mehr wegdenken. Auch bei individuellen Lösungen für den Messe-, Display- und Innendesign-Bereich überzeugen die innovativen Werkstoffe durch ihre Materialvorzüge, wie eine enorme Leichtigkeit, Elastizität und hochwertige Oberflächenstruktur. Diese positiven Eigenschaften weisen auch die neuen Aluminiumverbundwerkstoffe auf, die im Handel unter Namen wie Alu-Dibond, Gutbond, Firstbond oder Hylite in einer Vielzahl an Plattenmaterialien mit unterschiedlichen Oberflächen vertrieben werden.

KURIOS nutzt deren materialspezifische Besonderheiten beispielsweise bei der Herstellung von Walltattoo’s in Schmetterlings- und Libellenform. Mit Hilfe einer speziellen Frästechnik lassen sich die Tattoos nicht nur ausfräsen, sondern an den Flügeln auch einritzen. Die Besonderheit: Durch diese Bearbeitung können die Flügel der Schmetterlinge und Libellen nach der Montage an der Wand leicht angewinkelt werden und in der Position verharren.

Diese besondere Technik wird auch für die Fertigung von Tisch- und Standdisplays eingesetzt. Der Vorteil: Die Produkte werden erst beim Kunden in der endgültigen Form zusammengefaltet und verriegelt – so entsteht im Handumdrehen vor Ort aus einem ebenen Versandartikel ein fertiges Display.

Die Materialvorzüge von Aluminiumverbundwerkstoffen kommen in der Produktion auch beim Einsatz von Filmscharnieren zum Tragen. Hierzu wird entlang einer Biegelinie beidseitig das Aluminium abgetragen, so dass nur noch der Kunststoffkern des Verbundmaterials erhalten bleibt. Die Biegeelastizität des Materials ermöglicht es, an dieser Stelle ein Scharnier zu formen.
verbund_2
Ein hervorragendes Anwendungsbeispiel ist ein Aktenordner, den KURIOS für das Unternehmen A.S. Création Tapeten AG individuell entwickelt hat. In dem hochwertigen Ordner präsentiert der führende europäische Tapetenhersteller seine Premium-Tapetenkollektion „Architects Paper“, die sich an die Zielgruppe Architekten, Designer und Innenarchitekten richtet. Um die Exklusivität der teilweise handgefertigten Kollektion zu unterstreichen, hat KURIOS für den Ordner eine edle, gebürstete Oberfläche gewählt, die durch das laserbeschriftete Kollektions- und Unternehmenslogo noch weiter individualisiert worden ist.

Alexander Kröger - Tischler im Fertigungsbereich 1

Steckbrief: Alexander Kröger

Wenn es die knappe Freizeit erlaubt, greift Claudius Kahl (53) gerne zu Leinwand und Pinsel. Bei KURIOS kann der Liebhaber altmeisterlicher Kunst und insbesondere der Werke Raffaels seine kreativen Ideen u. a in den Bereichen 2D-Laserschneiden, Laserbeschriften, thermisches Umformen von Kunststoffen, Kleben von Acrylglas und Folienbeschriftung einbringen.
alexander_kroeger
Den Wunsch, Tischler zu werden, verspürte Alexander Kröger (26) schon von Kindesbeinen an: „Mein Vater war Maler und hatte viel mit Holz zu tun. Das Material übt eine große Faszination auf mich aus und irgendwie kam für mich nur der Tischlerberuf in Frage“, so der gebürtige Weseler. Nach einer Tischlerlehre kam Kröger 2010 zu KURIOS und ist nun ganz in seinem Element. Dort ist er für die Bearbeitung von Frästeilen zuständig – vom Gespräch mit dem Kunden, über die Digitalisierung bis hin zur Fertigstellung des Produktes. „Bei KURIOS, als einem der führenden Spezialisten für die anspruchsvolle Materialbearbeitung mit moderner Laser- und Frästechnologie, bearbeite ich neben Holz natürlich auch Materialien wie Kunststoffe, Aluminium und Messing. Das macht den Job so vielseitig und es motiviert mich, immer wieder neue Sachen auszuprobieren und zu lernen.“
Auch in seiner Freizeit ist der Hobby-Fotograf Kröger mit seiner EOS 450 D immer wieder auf der Suche nach Neuem: „2009 habe ich mir meine Kamera gekauft und fotografiere seitdem leidenschaftlich gern. Einmal bin ich mit einem Profi-Fotografen durch Hamburg gezogen und habe gelernt, bewusster hinzusehen und neue Techniken auszuprobieren. Das war eine tolle Erfahrung.“ Neben der Fotografie schlägt Krögers Herz für seine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Wesel. „Dort helfe ich im Betreuerteam der Jugendfeuerwehr mit. Die Jugendfeuerwehr ist der zentrale Treffpunkt in unserem Ort, nahezu alle Kinder zwischen 10 und 18 Jahren aus Wesel sind Mitglied. In diesem Jahr sind es 34 Kinder bei 400 Einwohnern, das ist doch ganz ordentlich.“


6 persönliche Fragen an Alexander Kröger

Was begeistert Sie besonders an Ihrer Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Wesel?
Neben allgemeinen Sportturnieren nehmen wir vor allem an den Bundeswettbewerben der Jugendfeuerwehr teil. Hier werden zum einen das feuerwehrtechnische Wissen und zum anderen die Sportlich- und Geschicklichkeit auf die Probe gestellt. Bei den letzten beiden Anläufen haben sich unsere Jugendlichen für die Wettkämpfe auf Samtgemeinde-, Kreis-, Bezirks-, Landes- und sogar auf Bundesebene qualifiziert. Aktuell ist die Jugendfeuerwehr Wesel Deutscher Vizemeister, das heißt wir sind die zweitbeste von ca.17500 Jugendfeuerwehren. Wenn es mal wieder bei einem Wettbewerb zur Sache geht, habe ich meine Kamera dabei.

Wo und wie machen Sie am liebsten Urlaub?
Am Liebsten zu Hause.

Kochen Sie selber?
Ich koche nur selten, dafür bin ich aber Grillmeister.

Was/wen würden Sie mit auf eine einsame Insel nehmen?
Meine Freundin.

Welches ist Ihr Lieblingsbuch?
Ich lese eher eine Zeitschrift wie z.B. „PHOTOSHOP“, um mit der Materie Fotografie noch besser umgehen zu können.

Haben Sie ein bevorzugtes Restaurant in oder um Hamburg?
Ich mag die amerikanisch-mexikanische Küche und das Ambiente im Buchholzer Restaurant California 101.

California 101
Neue Straße 12
21244 Buchholz
Tel. 04181-998450
www.california101.de
Datenschutz

Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten.

Mehr zum Datenschutz